Sollte ich das ownCloud-Verzeichnis auf ein Netzwerklaufwerk legen?


ownCloud wurde als Sync-Mechanismus für lokale Laufwerke entworfen und verlässt sich auf die Verfügbarkeit dieses Speicherortes.
Ein Netzwerklaufwerk (P:-Laufwerk, NFS oder Windows-Netzwerkordner) ist kein sicherer Ablageplatz für Ihr ownCloud-Verzeichnis.

Der ownCloud-Client legt im owncloud Verzeichnis eine Datenbank an, in der die lokal vorhandenen Dateien und Änderungen vom ownCloud-Server geführt werden. Das Programm kann in einen schwierig festzustellenden Fehlerzustand geraten, wenn es diese Datenbankverbindung verliert. Auch kann bei einem kurzzeitigen Ausfall der Netzwerkverbindung kann ein fehlgeschlagener Zugriff beim Auflisten eines Verzeichnisses oder einer Datei als "dieses Objekt wurde gelöscht" interpretiert werden, was im schlimmsten Fall zu Datenverlust führen kann.

Sollten Sie trotzdem ein Netzwerklaufwerk nutzen, beachten Sie, dass das der Client dabei keine Informationen über geänderte Dateien vom Betriebssystem erhält, die Daten werden in der ownCloud erst bekannt, wenn der Sync-Client das Verzeichnis prüft. Dies verzögert die Bereitstellung Ihrer Änderungen im Dienst und kann zu Datei-Konflikten führen.

2022-04-12 14:53 Tobias Herbst {writeRevision}
Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich

FAQs in dieser Kategorie

Tags

Wichtige FAQs